Die COOLSTAR Programm-Module

Systemvoraussetzungen

Windows 7 bis 10. Serverumgebungen auf Anfrage.

Grundlagen und Einstellungen für das Arbeiten mit COOLSTAR

Um mit COOLSTAR optimale Auslegungs- und Berechnungsergebnisse zu erzielen, ist es erforderlich, nach dem erstmaligen Programmstart einige Grundeinstellungen vorzunehmen. Download Infoblatt

Kältemittel

Grundlage nahezu aller Programm-Module sind die thermodynamischen Zustandsgleichungen für die Kältemittel:
R12, R22, R23, R32, R125, R134a, R170, R227ea, R290, R401A, R402A, R404A, R407A, R407B, R407C, R407F, R409A, R410A, R413A, R417A, R422A, R422D, R427A, R448A, R449A, R450A, R452A, R453A, R502, R507, R508A, R508B, R513, R513A, R600, R600a, R717 (Ammoniak), R723, R744 (CO2), R1150, R1234yf, 1234ze und R1270.

Programm-Module

  1. Einstufiger Kreisprozess im h log p-Diagramm
  2. Zweistufiger Kreisprozess mit offener Mitteldruckflasche im h log p-Diagramm
  3. Zweistufiger Kreisprozess mit Zwischenkühler im h log p-Diagramm
  4. Rohrleitungsberechnung
  5. Rohrnetzberechnung
  6. Magnetventil-Auslegung
  7. Expansionsventil-Auslegung
  8. Rückschlagventil-Auslegung
  9. Kältemittelverdichter-Auslegung
  10. Kühlraumberechnung
  11. Klimaberechnung
  12. Rohrnetzberechnung Kaltwasser
  13. Verdampferauslegung
  14. Überfluteter Pumpenbetrieb - Rohrnetzberechnung
  15. Überfluteter Pumpenbetrieb im h log p-Diagramm
  16. H-X-Diagramm
  17. CO2 Kreisprozess

In der Projektverwaltung können Sie sowohl Kundendaten als auch die entsprechenden Projekte in einer Datenbank abspeichern. Dadurch können Sie einmal berechnete Anlagen jederzeit schnell wieder aufrufen.


TeamViewer – die Software für den Zugriff auf PCs über das Internet

Download JA-Soft Software Support